Wenn Blicke mehr sagen als Worte

Dieser Blick, als ich es ihm erzählte... Dieser mit Ekel erfüllte Blick.... Es war wieder soweit. Ein wichtiger Mensch wurde in mein Geheimnis involviert. Um ehrlich zu sein sah ich keine andere Chance. Unsere Freundschaft stand auf dem Spiel, weil er sich in einer plausiblen Situation ungerecht behandelt fühlte und ich ihm eine Erklärung schuldig … Wenn Blicke mehr sagen als Worte weiterlesen

Buchrezension zu „Esstörung – Was ist das?“

Die liebe Michaela, auch bekannt als Happy Kalorie hat ein Buch geschrieben! Vielleicht kennt ihr sie bereits, sie hat nämlich einen tollen Blog und thematisiert dort sehr ausführlich diverse Essstörungen. Ihr erstes Werk "Essstörungen. Was ist das? Das ABC der Magersucht, Ess-Brech-Sucht und Essanfallstörung" kommt schon bald in die Buchhandlungen. Nachdem sie mir vor einiger … Buchrezension zu „Esstörung – Was ist das?“ weiterlesen

Über meine Kindheit reden – Therapiestunde #1

Ich wollte nie zur Therapie. Nicht dass ich Therapien für sinnlos hielt, ich sah mich einfach nicht darin. Demzufolge war ich natürlich fest davon überzeugt, dass sie anderen helfen würde, aber nicht mir. Im Folgenden werde ich die Eindrücke meiner Therapie mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten festhalten und diese mit euch teilen. Es war nicht meine Entscheidung, … Über meine Kindheit reden – Therapiestunde #1 weiterlesen

Realistische Ziele – Schritt für Schritt zum Erfolg

Manchmal muss ich selbst darüber lachen, wie paradox ich klinge. Ich will dünn sein und alles essen können, was ich will. Dazu noch erfolgreich im Leben, ohne zu viel zu schuften. Und am liebsten würde ich mit einem Wimpernschlag die Welt retten, ohne mir dabei die Finger schmutzig zu machen. Dann denke ich darüber nach … Realistische Ziele – Schritt für Schritt zum Erfolg weiterlesen

Wie viel hat mir das „Kotzen“ gebracht?

Dieses Thema ist mir sehr unangenehm, aber ich finde es trotzdem wichtig, zu thematisieren. Es soll andere Menschen davor warnen, einen schweren Fehler zu begehen und diejenigen, die mit mir im selben Boot sitzen/saßen, vielleicht vom Gegenteil überzeugen. Wen dieser Inhalt etwas ekeln könnte, der sei von vornherein gewarnt. Ich versuche zwar keine provokanten Wörter … Wie viel hat mir das „Kotzen“ gebracht? weiterlesen

Familienessen: Das Verheimlichen einer Essstörung

"Der Raum ist voller Menschen, doch ich fühle mich alleine. Keiner kennt die Wahrheit, keiner weiß, was in mir vorgeht.  Es ist, als wäre ich unsichtbar."Montagabend - ein Restaurantdinner. Die ganze Familie war versammelt, aber nicht meine. Ich lernte erstmals die Familie meines Freundes kennen und dafür gingen wir schick essen. Wir suchten uns ein … Familienessen: Das Verheimlichen einer Essstörung weiterlesen