Als ich wusste, dass ich krank war

Natürlich habe ich es wie jeder andere verleugnet. Die Anzeichen waren da, doch ich ignorierte sie. Im Nachhinein frage ich mich, wie ich etwas so Offensichtliches einfach übersehen konnte. Ich war krank und wusste es nicht."Ich habe kein Problem." Dieser Satz ist das reinste Klischee, doch ich wiederholte ihn vor meiner Mutter, vor meinem Vater, … Als ich wusste, dass ich krank war weiterlesen

Kleine Triumphe: Das Wertschätzen eines jeden Erfolges

Manchmal geschehen prägende Momente, die wir nicht genügend würdigen. Sie scheinen so banal, als würden sie nicht existieren. Und doch sind sie von einer enormen Wichtigkeit.Das Folgende Beispiel hat einen trivialen Charme, ist jedoch gleichzeitig sehr ausschlaggebend für meine Heilung. Letztes Wochenende kochte ich mit meinem Freund zu Abend. Es war ein harmonisches Ereignis, das … Kleine Triumphe: Das Wertschätzen eines jeden Erfolges weiterlesen

Familienessen: Das Verheimlichen einer Essstörung

"Der Raum ist voller Menschen, doch ich fühle mich alleine. Keiner kennt die Wahrheit, keiner weiß, was in mir vorgeht.  Es ist, als wäre ich unsichtbar."Montagabend - ein Restaurantdinner. Die ganze Familie war versammelt, aber nicht meine. Ich lernte erstmals die Familie meines Freundes kennen und dafür gingen wir schick essen. Wir suchten uns ein … Familienessen: Das Verheimlichen einer Essstörung weiterlesen

Geheimnisse vor Freunden: Die Beichte einer Essstörung

Wenn man an einer Essstörung leidet, trägt man oft die Last mit sich, mit keinem darüber reden zu können. Wie auch, wenn man oft selbst nicht die Worte für das eigene Problem findet.Und wie soll man überhaupt anfangen? "Oh neues Kleid? Steht dir gut. Ach übrigens: Ich habe Bulimie." Irgendwie ist es ziemlich schwer... Heute … Geheimnisse vor Freunden: Die Beichte einer Essstörung weiterlesen

Essstörung und Schuldgefühle: warum ich einen Blog erstelle

Wenn ihr mich auf der Straße sehen würdet, käme euch mit Sicherheit nicht der Gedanke, wer und wie ich eigentlich bin. Mit einem Lächeln auf den Lippen sieht man es mir nicht an und das ist eigentlich  das Traurige daran.Ich bin im Prinzip ganz "normal" - , studiere, unternehme was mit Freunden und bin gerne … Essstörung und Schuldgefühle: warum ich einen Blog erstelle weiterlesen