Vier Jahre WordPress!

Wie die Zeit vergeht … Im ersten Moment erstellt man diesen Account, im nächsten sind vier Jahre vergangen.

Irgendwie hat es sich zu einer kleinen Tradition etabliert, am Jubiläumstag einen kleinen Beitrag zu schreiben – so wie heute.

Ich bin dankbar.

Dankbar für den Blog, dankbar für den Austausch, und vor allem dankbar für all die tollen Menschen, die ich über diese Plattform kennengelernt habe.

Auch, wenn ich hier nicht mehr so regelmäßig aktiv bin, wie vor einigen Jahren (was sich aber hoffentlich bald wieder ändern wird), ist dieser Blog nicht mehr aus meinem Leben wegzudenken. Durch ihn bin ich so viel mutiger geworden. Ich habe vor Fremden über meine Essstörung gesprochen/geschrieben; Fremde, die mich besser verstehen konnten als meine engsten Verwandten. Fremde, deren Gesichter ich (noch) nicht einmal kannte, und die dennoch so viel über mich wussten. Fremde, die längst keine Fremde mehr sind, weil ich mich allen, die hier von Zeit zu Zeit vorbeischauen, auf eine Weise, die ich selbst nicht verstehe, unendlich verbunden fühle.

Manchmal erschreckt es mich fast so sehr, wie es mich freut, dass sich Menschen in meinen Worten wiederfinden.

Einerseits denke ich mir: „Toll, dass ich damit nicht alleine bin“, andererseits auch: „Oh Gott, so etwas wünsche ich niemandem!“

Seit meinem Blog sehe ich die Welt mit anderen Augen. Ich sehe das stille Leid, das einige hinter einem perfekt sitzenden Lächeln verstecken, und frage mich immer wieder, wie es sein kann, dass in dieser Gesellschaft so viele Menschen an psychischen Krankheiten leiden. Doch so ist es nun mal. Wir sind so viele, die unser Päckchen zu tragen haben, und wir sind nicht allein damit.

Denn wir verstehen einander.

Wir verurteilen nicht und bewerten nicht, weil wir wissen, dass es die Hoffnung und Zuversicht sind, die wir eigentlich brauchen. Das klingt hochgradig kitschig, ich weiß, aber so ist es nun mal. Die Gesellschaft stigmatisiert psychische Krankheiten noch immer, aber wir haben trotzdem uns. Und damit brechen wir das Stigma auch ein Stück auf!

So, damit belasse ich es glaub ich erst mal!

Die nächsten Monate werden wegen meiner kommenden Buchreihe leider sehr stressig werden, aber sobald ich wieder etwas Zeit habe, werde ich mich diesem Blog wieder aktiver widmen!

Falls ihr irgendwelche Themenwünsche habt, die euch interessieren, sagt mir gern Bescheid!

Habt ein wundervolles Wochenende! ❤

15 Kommentare zu „Vier Jahre WordPress!

Schreibe eine Antwort zu Mias Anker ⚓️ Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s