Viel Hunger, obwohl man den ganzen Tag nur zu Hause sitzt? – Geistige Arbeit verbraucht auch Energie

Lang ist’s her, seit ich zuletzt hier aktiv war, doch nun bin ich zurück mit einem Thema, dass viele von uns spätestens seit der Home Office-Kultur kennen werden. Denn auch, wenn wir viel essen, obwohl wir den ganzen Tag nur rumsitzen, benötigt unsere geistige Arbeit trotzdem eine Menge Energie!

Essen als Droge – Warum wir sie trotzdem konsumieren müssen

Bei fast jeder Droge ist es so, dass die einzige Heilung darin besteht, sie nie wieder zu konsumieren. Bei Essen ist das anders - die Droge MUSS konsumiert werden. Essen als Droge Ich glaube, es gibt kaum etwas Schöneres und Schrecklicheres zugleich, als das, wonach man süchtig ist, weiterhin konsumieren zu müssen. Die Sucht findet … Essen als Droge – Warum wir sie trotzdem konsumieren müssen weiterlesen

Manchmal wird es erst schlimmer, bevor die Besserung eintritt – Fear Food überwinden

Vieles im Leben erfordert Kontrolle, so auch das Essen. Aber da Essstörungen von ständiger Kontrolllosigkeit gezeichnet werden, möchte ich euch einen motivierenden Impuls weitergeben, der besagt, dass es manchmal erst schlimmer wird, bevor die Besserung eintritt. Vor allem bei Fear Food. Vielleicht kennt ihr das Phänomen aus persönlichen Erfahrungen. Ein ähnliches Beispiel ist für mich … Manchmal wird es erst schlimmer, bevor die Besserung eintritt – Fear Food überwinden weiterlesen

Schluss mit dem „Aufrechnen“ – Denk nicht an gestern und an all das, was du gegessen hast!

Für das 20. Türchen meines Adventskalenders erwartet euch folgende Botschaft: Hör auf, das gestrige Essen aufzurechen. Vielleicht ist dieses Phänomen einigen völlig unbekannt, vielleicht wissen andere ganz genau, wovon die Rede ist. Obwohl eine Essstörung und Mathe wenig gemein haben, wird bei der Essstörung trotzdem eine Menge gezählt und gerechnet: das Gewicht, die Kalorien, die Rückschläge... … Schluss mit dem „Aufrechnen“ – Denk nicht an gestern und an all das, was du gegessen hast! weiterlesen