„Dann hör‘ doch auf zu essen“ – 10 Sprüche, die man sich einfach sparen sollte

Ich hatte bereits in meinem vergangenen Beitrag 5 gefährliche Sätze darauf hingewiesen, dass diese insbesondere für Menschen mit psychischen Erkrankungen sehr verletzend sind. Nun erweitere ich diese Liste und beziehe mich dieses Mal auf angeblich gut gemeinte Ratschläge, die für die Seele jedoch alles andere als "gut" sind. Hier die 10 Sprüche, die man sich … „Dann hör‘ doch auf zu essen“ – 10 Sprüche, die man sich einfach sparen sollte weiterlesen

Die Angst, über seinen Schmerz zu reden

Warum fürchten wir, uns einem Menschen zu öffnen? Warum bleiben so viele Gedanken unausgesprochen und werden mit niemandem geteilt? Warum schleppen wir die Last ganz alleine und geben uns sogar damit zufrieden? Natürlich kenne ich die Antwort, denn die Frage war rhetorisch gemeint. Es ist so, als würde man unbekleidet die Tür zur Arktis öffnen. … Die Angst, über seinen Schmerz zu reden weiterlesen

Familienessen: Das Verheimlichen einer Essstörung

"Der Raum ist voller Menschen, doch ich fühle mich alleine. Keiner kennt die Wahrheit, keiner weiß, was in mir vorgeht.  Es ist, als wäre ich unsichtbar."Montagabend - ein Restaurantdinner. Die ganze Familie war versammelt, aber nicht meine. Ich lernte erstmals die Familie meines Freundes kennen und dafür gingen wir schick essen. Wir suchten uns ein … Familienessen: Das Verheimlichen einer Essstörung weiterlesen

Geheimnisse vor Freunden: Die Beichte einer Essstörung

Wenn man an einer Essstörung leidet, kann man sich oft keinem anvertrauen. Aber wie könnte man auch, wenn man selbst nicht die Worte für diese Misere findet. Und wie soll man überhaupt anfangen? "Oh neues Kleid? Steht dir gut. Ach übrigens: Ich habe Bulimie." Irgendwie ist es ziemlich schwer... Heute habe einer guten Freundin meine … Geheimnisse vor Freunden: Die Beichte einer Essstörung weiterlesen

Essstörung und Schuldgefühle: warum ich einen Blog erstelle

Würdet ihr mich auf der Straße sehen, käme euch mit Sicherheit nicht der Gedanke, wer und wie ich eigentlich bin. Mit einem Lächeln auf den Lippen sieht man es mir nicht an und das ist eigentlich  das Traurige daran. Ich bin im Prinzip ganz "normal" - , studiere, unternehme was mit Freunden und bin gerne … Essstörung und Schuldgefühle: warum ich einen Blog erstelle weiterlesen