Nach der Essstörung ist vor der Essstörung – Ein Label, das man einfach nicht loswird

Sich einer Essstörung zu bekennen, ist wie ein Label, das man, selbst wenn es einem wieder besser geht, einfach nicht mehr loswird. Was es mit den (ehemals) Betroffenen macht, und warum das Label manchmal sogar gut sein kann, erkläre ich in diesem Beitrag.

Buchrezension zu „Ciao Magersucht“

Ihr Lieben, Annika Schraud von dem Instagramm Account ciaomagersucht hat ein Buch geschrieben, um Essstörungen zu bewältigen. Ich habe mir das Buch gekauft und möchte es euch hier gerne ein bisschen vorstellen! Annika war nie in einer Klinik oder in therapeutischer Behandlung. Sie hat es allein da raus geschafft und möchte euch zeigen, wie ihr … Buchrezension zu „Ciao Magersucht“ weiterlesen

Was ist Magersucht?

Diejenigen, die sich nicht sehr gut mit Essstörungen auskennen, haben bestimmt trotzdem oft von Begriff dem Magersucht gehört. Häufig wird nämlich sofort daran gedacht, wenn das Thema Essstörung im Raum steht. Und doch ist ihr Name mit vielen Vorurteilen geschmückt...

„Magersüchtige sind extrem dünn“ – Gefährliche Klischees von Essstörungen

Wenn wir das Wort Magersucht hören, denken wir schnell an eine "krankhaft" dünne Person, die nichts isst. Leider ist das ein gefährliches Klischee von Essstörungen! Nicht alle magersüchtigen Personen müssen dünn sein.  Im ersten Moment erscheint dieser Satz etwas wirr, denn die logische Konsequenz vom magerhaften Essverhalten ist der Verlust von Körpergewicht. Abgesehen davon haben … „Magersüchtige sind extrem dünn“ – Gefährliche Klischees von Essstörungen weiterlesen