Brief an den Weihnachtsmann – fröhlichen zweiten Advent

Lieber Weihnachtsmann, ich war ein braves Kind und habe immer mein Gemüse aufgegessen. Und da in zwei Wochen schon Weihnachten ist, wünsche ich mir folgendes:

Die Heilung meiner Essstörung

Durchhaltevermögen und Erfolg in meinem Studium

Ein stressfreies Arbeitsverhältnis

Ein harmoniaches Familienverhältnis

Gesundheit für meine Mitmenschen und mich

Ein friedliches Miteinanderleben aller Menschen auf der Welt

Das wären so die wichtigsten Wünsche. Keine Sorge, du musst keins der Geschenke einpacken. Ich weiß schon, meine Wünsche sind dieses Mal nicht materiell, aber du bist schließlich der Weihnachtsmann, oder? Und selbst wenn die Marke Coca Cola dich nicht erschaffen und zu einem Sinnbild dieses Zeitabschnitts gemacht hat, kannst du doch sicher ein paar Wunder bewirken?

Alles liebe, Mia

PS. Diesmal habe ich gewaltige Wünsche an den Weihnachtsmann. Sie sind auch der Grund, warum es dieses Jahr keine Geschenke geben wird, denn nichts, was ich mir wünsche, lässt sich in Geschenkpapier einwickeln. Mit Familie und Freunden ist es schon abgesprochen und ich hoffe sehr, dass sie sich daran halten und ich am Ende nicht die einzige ohne Geschenke bin. Mal sehen, wie es dieses Jahr werden wird, schließlich wird die Bescherung als eigener Abschnitt des Weihnachtsabends ausfallen. Aber stattdessen können wir uns vielleicht etwas anderes überlegen. Mir gefällt die Idee jedenfalls sehr!

Euch einen fröhlichen zweiten Advent! ♥

2 Kommentare zu „Brief an den Weihnachtsmann – fröhlichen zweiten Advent

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s