Mein Silvester vor vier Jahren – als meine Essstörung begann

Kennt ihr das, wenn ihr eine Gegebenheit so erfolgreich verdrängt, dass ihr sie völlig vergesst? Bei mir war es das Silvester vor vier Jahren.Natürlich erinnere ich mich noch daran, was ich unternommen hatte. Ich war mit meiner besten Freundin in einem Berliner Club mit großartiger Aussichtsplattform und hatte mich blenden amüsiert. Was ich jedoch völlig … Mein Silvester vor vier Jahren – als meine Essstörung begann weiterlesen

„Oh, du Schreckliche…“ – Familienzeit an Weihnachten

Ich weiß nicht, ob ich der einzige Pechvogel auf der Welt bin, der vor dem seligen Beisammensein mit der Familie am liebsten wegrennen würde. Gestern, am Heiligabend wurde mir wieder bewusst, wie anstrengend ich die Familienzeit an Weihnachten finde.Ich möchte gar nicht allzu sehr ins Detail gehen, sonst artet dieser Beitrag in einem Roman aus. … „Oh, du Schreckliche…“ – Familienzeit an Weihnachten weiterlesen

Kino und Popcorn – alltägliche Probleme mit einer Essstörung

Essstörungen sind ein alltäglicher Begleiter. Wie ein Schatten verfolgen sie auf Schritt und Tritt. Überall hin. Das erschwert natürlich so manche soziale Aktivitäten. Neulich im Kino wurde es mir erneut bewusst. Popcorn, Nachos mit Käse, Eis, ein paar Gummibärchen...Das Kino ist voll von Essen. Kein Wunder, dass wir Menschen ständig vor dem Fernseher naschen. Das … Kino und Popcorn – alltägliche Probleme mit einer Essstörung weiterlesen

Warum ziehe ich mich immer selbst runter? – meine alltägliche „Selbstsabotage“

Ich bin eine Optimistin. Das bin ich wirklich. Ich glaube an das Gute und bleibe immer positiv. Außer wenn es um mich geht. Oftmals merke ich es nicht mal. Aber in unzähligen Momenten ziehe ich mich selbst runter. So wie ich es jetzt gerade tue. Warum gehe ich automatisch von einem schlechten Ergebnis aus? In … Warum ziehe ich mich immer selbst runter? – meine alltägliche „Selbstsabotage“ weiterlesen

Nach dem Ramadan folgt das Zuckerfest – 5 Tipps wie man den Feiertag trotz Essstörung überwinden kann

In der muslimischen Welt haben viele Menschen in den letzten 30 Tagen gefastet. Vom frühen Morgen als die Sonne aufging, bis zum späten Abend, als die Sonne unterging. In dieser Zeit wurde weder gegessen, noch getrunken. Wir alle können bestätigen, wie heiß es im vergangenen Monat war und wie anstrengend es für all diejenigen gewesen … Nach dem Ramadan folgt das Zuckerfest – 5 Tipps wie man den Feiertag trotz Essstörung überwinden kann weiterlesen

Bin ich dem Leben nicht gewachsen? – Das ständige „Versager-Gefühl“

Kurz vorab: Dies ist ein sehr ehrlicher Beitrag von mir. Obgleich einige von euch meine Worte als zu übertrieben empfinden oder nicht verstehen könnten, so sind sie trotzdem das, was ich fühle. Der Text offenbart zudem eine empfindliche und verletzliche Seite von mir. Obwohl ich die Optimistin in Person bin, so beschleicht mich tagtäglich der … Bin ich dem Leben nicht gewachsen? – Das ständige „Versager-Gefühl“ weiterlesen

Stress – Auslöser für Essanfälle #1

Ich beginne diesen Beitrag mit einer neuen „Reihe“ mit der Thematik "Auslöser für Essanfälle". In dieser teile ich mit euch meinen wohl häufigsten Auslöser für Essanfälle: Stress! Momentan ist mein Stressslevel ganz oben. Das letzte Semester ist viel zu kurz, um eine Hausarbeit zu schreiben, für den letzten Kurs zu büffeln und nebenbei die Baechelorarbeit … Stress – Auslöser für Essanfälle #1 weiterlesen