Schafft man „es“ auch ohne Therapie?

Es gibt einige Menschen in meinem Umkreis gibt, denen ich eine Therapie empfehlen würde. Sie leiden an Depressionen, Ängsten, Minderwertigkeitskomplexen, Traumata und Essstörungen. Und doch machen die meisten keine. Denn sie alle haben ein eingebranntes Bild von Therapien. Die Klischees von TherapeutInnen Mein Vater denkt bis heute, dass TherapeutInnen, PsychologInnen und PsychiaterInnen in ihrer Instanz das … Schafft man „es“ auch ohne Therapie? weiterlesen

It get’s brighter – gemeinsame Projekte gegen Essstörungen

Ihr alle, die meinen Blog kennt, wisst, dass ich mich mit dem Thema Essstörung befasse. Ich erzähle euch offen von meinen Erfahrungen, sowie tiefsten Gefühlen. Nun gehe ich zum ersten Mal einen Schritt in Richtung Praxis und dies in liebevoller Begleitung von Julia Lebenswelt und Happy Kalorie. Wir 3 verfolgen das selbe Ziel: Den Kampf … It get’s brighter – gemeinsame Projekte gegen Essstörungen weiterlesen

All das, was Essstörungen NICHT sind

Klischees sollten keinen Vorrang haben. Die Ernsthaftigkeit einer Essstörung kann nur dann erfolgreich sein, wenn man sie auch als solche anerkennt. Dazu gilt, den Vorurteilen Lebewohl zu sagen. Sie sind keine "Phase", in der man gerade ein kleines Problem mit der Ernährung und dem Körpergefühl hat. Sie sind auch kein "Trend",der von Models kommt und … All das, was Essstörungen NICHT sind weiterlesen

Brief an den Weihnachtsmann – fröhlichen zweiten Advent

Lieber Weihnachtsmann, ich war ein braves Kind und habe immer mein Gemüse aufgegessen. Und da in zwei Wochen schon Weihnachten ist, wünsche ich mir folgendes: Die Heilung meiner Essstörung Durchhaltevermögen und Erfolg in meinem Studium Ein stressfreies Arbeitsverhältnis Ein harmoniaches Familienverhältnis Gesundheit für meine Mitmenschen und mich Ein friedliches Miteinanderleben aller Menschen auf der Welt … Brief an den Weihnachtsmann – fröhlichen zweiten Advent weiterlesen

Vertrauen – Therapiestunde #2

Wie konnte man einem fremden Menschen einfach so alles erzählen? Wenn es Dinge gab, die man vorher nie laut ausgesprochen hatte? Dinge, die man kaum in seine Gedanken zuließ?Auf der Suche nach einem richtigen Therapeuten stand für mich an oberster Priorität, einen Menschen zu finden, dem ich vollends vertrauen konnte. Dies schien für mich eine … Vertrauen – Therapiestunde #2 weiterlesen