Meine Erfahrung mit E-Books

Zunächst weiß ich nicht, ob ich diesen Beitrag als Werbung markieren sollte, weil ich nicht direkt für ein Produkt werbe, noch dafür bezahlt werde. Allerdings möchte ich selbst als kleine Bloggerin keinen Ärger am Hals, daher: WERBUNG!

So, und nun zu meinem Beitrag 🙂

Wer meine letzten Beiträge gelesen hat, weiß, dass ich mich gerade im Familienurlaub befinde. Ich habe gerade Semesterferien und endlich Zeit, meiner großen Liebe nachzugehen: dem Lesen!

Aus Platzgründen habe ich nur wenige Bücher mitgenommen und innerhalb einer Woche zu Ende gelesen. Und nun fühle ich mich regelrecht auf Entzug.

E-Books? Nein Danke!

Man könnte meinen, ich sei altmodisch, weil ich mich so lange gegen E-Books gesträubt habe. Ich liebe es einfach, ein Buch in der Hand zu halten und in den Seiten zu blättern. Ich liebe sogar den Geruch von Büchern. Manchmal finde ich ein altes Lesezeichen in einem alten Buch und freue mich. Ab und zu finde ich sogar eine Notiz. Ich behandle Bücher gut, knicke die Seiten nicht mit Eselsohren und beschädige nicht das Cover.

Doch nun habe ich den Schritt gewagt.Der Lese-Entzug war zu groß, daher habe ich mich auf diese E-Book Geschichte eingelassen. Und ich muss sagen, dass ich wirklich positiv überrascht bin!

Die Vorteile von E-Books:

E-Books sind umweltfreundlicher! Bücher verbrauchen sehr viele Ressourcen und das tut ein Buch im digitalen Format nicht.

E-Books sind günstiger. Der Preisunterschied ist zwar nicht exorbitant, aber dennoch spart man ein wenig Geld durch das digitale Format.

Viele Bücher in einem E-Book Reader. „Echte“ Bücher sind ganz schön schwer. Eine einfache digitale Datei wiegt allerdings nichts. Ich kann somit viele Bücher in einem E-Book Reader speichern und verschwende keinen (dreidimensionalen) Platz oder Gewicht

Ich kann auf meinem Handy Bücher lesen. Ich habe die Kindle App auf mein I Phone (auch das ist keine Werbung) heruntergeladen und konnte als Amazon Kundin (keine Werbung!!!) prompt kostenlose Bücher herunterladen. Das war mir überhaupt nicht bewusst, ich dachte nämlich, dass man dafür diesen Kindle Reader bräuchte. Mein Bildschirm ist nicht der größte, doch er reicht aus, um völlig entspannt darin zu lesen. Und das freut mich sehr!

Für mich war die erste Erfahrung mit den E-Books peinlicherweise wie eine Art „mind blowing“! Ich war regelrecht überwältigt davon, so schnell ein Buch zu kaufen, auf mein Handy zu laden und sofort lesen zu können.

Die Rubrik der Nachteile lasse ich mal aus, weil Dateien nun mal keine richtigen Bücher sind. Ich würde niemals auf ein Regal voller Bücher verzichten wollen. Auch kann man die Dinger bestimmt hacken. Und das Amazon weiß, was ich alles lese, ist mir eigentlich auch nicht so recht.

Aber für diesen Sommer reicht es völlig aus. Ich bin zufrieden und kann lesen!

Habt ihr auch Erfahrung mit E-Books? Wenn ja, wie findet ihr sie? Oder seid ihr strikt dagegen?

Habt einen schönen Mittwoch! ♥

Foto: unsplash

20 Kommentare zu „Meine Erfahrung mit E-Books

  1. Ich habe meinen ersten E-Book Reader geschenkt bekommen und liebe ihn! Als passionierte Leseratte seit Kindertagen findet man es natürlich toll, seine Bibliothek als Leichtgewicht immer dabei zu haben 🙂 „Echte“ Bücher brauchen auch eine Menge Platz und, mal ehrlich, man liest die meisten einmal und dann stehen sie nur noch herum. Früher war ich deshalb Stammgast in der Stadtbibliothek.

    Gefällt 2 Personen

  2. Ach, wie schön! Endlich noch jemand, der genauso begeistert ist von E-Books wie ich. 😀 Natürlich sind Bücher toll – das Gefühl der Seiten, der Duft… Sie haben einfach Charakter! Ich habe vor 2, 3 Jahren einen E-Book-Reader geschenkt bekommen und ich muss sagen – für mich überwiegen die Vorteile von E-Books einfach! Wie du gesagt hast: Es ist einfach so einfach und ich muss auf Reisen keinen (Extra-)Koffer voller Bücher mitschleppen. Und an das Lesen auf dem „Bildschirm“ (der ja eigentlich kein richtiger Display ist), gewöhnt man sich. Aber das Beste ist, dass ich letztens ein SUPER tolles Angebot gefunden habe: das des VOEBB. Ich mache natürlich auch keine Werbung, aber ich empfehle es einfach jedem, weil das für mich auch so „mind-blowing“ war. 😀 Also, der VOEBB stellt eine digitale Bibliothek bereit, d. h. man kann sich die Bücher ausleihen und sie werden dann eine Zeit lang auf dem E-Book angezeigt, bis man sie nicht mehr aufrufen kann, weil die Ausleihzeit erlischt ist. Hier der Link: https://www.voebb.de –> Dort einfach unter digitale Angebote. Also der Voebb ist von Berlin, aber es gibt digitale Bibliotheken auch in anderen Städten. Das Angebot ist echt super, weil man auch fremdsprachige Literatur, Zeitungen etc. ausleihen kann. Und das für etwa 10 € im Jahr. Also günstiger bin ich vorher nie an Bücher gekommen. So, das war’s… Und das war wirklich keine Werbung. 😀 Falls du es mal ausprobierst – sag mal Bescheid, wie du es fandest! 🙂 Liebe Grüße und noch viel Spaß beim Lesen. 🙂

    Gefällt 3 Personen

  3. Ich habe auch ein eBook, damals für meinen Frankreich Austausch… Ich liebe immer noch mehr normale Bücher und liebe genau wie du den Geruch. Aber vor allem das Platz sparen, bringt wirklich viel und letztendlich lohnt es sich schon, wenn man viel liest.
    Viele Liebe Grüße 💫

    Gefällt 1 Person

  4. Also ebooks sind nicht wirklich umweltfreundlich. Vielleicht sind da weniger seltene Erden drin verbaut, als in anderen elektronischen Geräten, aber wenn sie kaputt sind, ist es Elektroschrott. Wohlgemerkt, ich lese auch Bücher auf meinem pad. Ich denke aber, Altpapier ist umweltfreundlicher zu recyceln. Normale Bücher müssen auch nicht mit Strom versorgt werden, der ja auch nicht immer umweltfreundlich erzeugt wird. Das muss einem halt klar sein, wenn man ein ebook nutzt. LG

    Gefällt 1 Person

    1. Sehr interessant! Du hast natürlich völlig recht, dass Bücher leichter zu recyceln sind. Aber durch die Bandbreite an Büchern, die man laden und quasi eine ganze Bibliothek haben kann, finde ich den eigenen Verbrauch um einiges umweltsparender. Zumal ich mit meinem Handy nicht weniger gut umgehe, als mit einem Buch 🙂

      Gefällt 1 Person

  5. Ich habe mir neulich mal eine E- Paper- Probewoche andrehen lassen und fand es sehr gewöhnungsbedürftig. Da mag ich es mit Büchern gar nicht ausprobieren, zumal auf Papier gedrucktes auch für mich eine Alternative ist zum vielen Rechner- Gucken.

    Gefällt 1 Person

  6. Liebe Mia,

    meine Bücher betreffende „besondere Liebeserklärung“ habe ich Dir ja schon einmal zum Lesen gezeigt.

    Hier nun schicke ich Dir zwei weitere Links, die mein Verhältnis zu Buch/e-book sehr deutlich machen, in denen Du Dich, wie ich gaaaanz, ganz stark vermute 😉 ungeachtet sehr eindeutiger Parteinahme meinerseits, dennoch sehr gut wiederfinden wirst. Hier sind sie:

    https://gedankenorbit.wordpress.com/2011/10/27/tagebuchseite-12076845/

    https://gedankenorbit.wordpress.com/2013/09/12/tagebuchseite-16382079/

    Ja, ich bin eben doch auch bisschen a/ält(modisch)er als Du. 😉

    Ansonsten spielt freilich auch eine Rolle, dass ich arbeitsmäßig häufig und manchmal auch über Stunden recht angestrengt auf den PC schauen muss. Da ist es dann ganz schön, wenn es am Ende des Tages noch was anderes als Bildschirme hat.

    Nicht leugnen kann und will ich den Vorteil, den ein e-book vor allem während längerer Reisen bietet. Man muss nicht so viel schleppen. Und wenn gar das Gewicht des mitzunemenden Gepäcks begrenzt ist …

    Liebste Grüße an Dich und ganz, ganz viel Lesefreude, auf welche Art auch immer! ❤

    Gefällt mir

    1. Lieber sternfluesterer, leider lassen sich deine Links bei mir nicht öffnen – die Internetverbindung ist gerade alles andere als „verbunden“. Dennoch hat mich dein lieber Kommentar erreicht! Es spricht meiner Meinung nach nichts dagegen alstmodisch zu sein – Bücher sind nunmal großartig. Ich freue mich schon sehr auf sie, wenn ich zurück bin.

      Bei Büchern habe ich auch keine großen Bedenken, wenn sie geklaut werden – bei meinem Handy oder E-Book allerdings schon. Sie haben also doch noch recht viele Vorteile!

      Ganz liebe Grüße zurück und dir auch ganz viel Lesefreude! ❤

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s