Warum das Essen als Belohnung gefährlich sein kann

Essanfälle haben mehrere Auslöser. Mal ist es Trauer oder Wut, mal bloße Langeweile. Die Auslöser müssen aber nicht negativ konnotiert sein - manchmal essen wir als Belohnung. Und genau hier gilt es, neue Ventile zu finden.

Werbeanzeigen

Kalorienangabe auf der Speisekarte? „Nein, ich will gar nicht wissen, wie viele Kalorien mein Essen hat“

Bei einer Essstörung ist es oft unvermeidlich, irgendwann mit dem Kalorienzählen zu beginnen. Doch nicht nur Betroffene zählen sie - inzwischen hat es sich zu einer Art Trend etabliert. Sogar schon in Restaurants... In den USA gibt es das Gesetz, die Kalorienangaben unter dem Essen anzuzeigen. Es ist eine Vorschrift der Gesundheitsreform, um gegen das … Kalorienangabe auf der Speisekarte? „Nein, ich will gar nicht wissen, wie viele Kalorien mein Essen hat“ weiterlesen

„Hoffentlich sieht niemand, wie ich in die Therapie gehe!“ – Wieso schämen wir uns für unsere psychischen Krankheiten?

Bei einer Grippe rät uns jeder, zum Arzt zu gehen. Wir folgen der Anweisung und fühlen uns nicht schlecht dabei. Aber was, wenn das Klagen seelisch ist? Was, wenn wir zur Therapie gehen? Und wieso schämen wir uns nach wie vor für unsere psychischen Krankheiten? Jeden Montag habe ich Therapie. Ich bin froh, dass ich … „Hoffentlich sieht niemand, wie ich in die Therapie gehe!“ – Wieso schämen wir uns für unsere psychischen Krankheiten? weiterlesen

Ruhemomente und psychische Krankheiten – Meine Essstörung brach aus, als es mir endlich besser ging

Es wird besser, wenn das Leben besser wird? Nein, vielleicht wird es noch schlimmer. Ich möchte euch hier erzählen, warum sich psychische Krankheiten oft Ruhemomente im Leben suchen und meine Essstörung erst dann ausbrach, als es mir endlich wieder besser ging.  Meine Essstörung begleitet mich schon seit einigen Jahren. Wie viele andere psychische Krankheiten schlich sie … Ruhemomente und psychische Krankheiten – Meine Essstörung brach aus, als es mir endlich besser ging weiterlesen