Wann habe ich zum ersten Mal gemerkt, dass ich krank bin?

Triggerwarnung! Diesen Beitrag habe ich vor einigen Jahren geschrieben, noch lange bevor ich einen Blog hatte. Ich habe ihn etwas umformuliert, die Namen entfernt und ein wenig ergänzt. Er handelt von dem einen Moment, der mich erkennen ließ, dass ich möglicherweise krank war und ein großes Problem hatte. Wann habe ich zum ersten Mal gemerkt, … Wann habe ich zum ersten Mal gemerkt, dass ich krank bin? weiterlesen

Kein Weißbrot! – Über die Angst vor Weizen

Wie viele Menschen, die nicht zwingend an einer Essstörung leiden, fing ich eines Tages an, auf helles Brot zu verzichten. Dies schloss Toastbrot, Baguettes oder ein normales Brötchen beim Bäcker ein. Dunkles Brot war schließlich gesünder - oder? So dachte ich jedenfalls. Denn so genau wusste ich es nicht. Ich hatte nur folgende Phrasen in … Kein Weißbrot! – Über die Angst vor Weizen weiterlesen

Ostertage – Horrortage: Essstörung und Ostern vertragen sich nicht

Ich bin wahrlich nicht christlich geprägt und habe Ostern nie groß gefeiert. Doch in diesem Jahr war ich mit meinem Freund über die Ostertage bei seiner Familie. Ganz klassisch wurden Eier bemalt, die Kirche besucht und ein wahrhafter Osterschmaus serviert. Ich muss zugeben, dass ich Angst hatte. Angst vor der Reise und dem Essen.Es fällt … Ostertage – Horrortage: Essstörung und Ostern vertragen sich nicht weiterlesen

Meine ungesunde Wahrnehmung zum Körper

Es folgt ein kleiner Rückblick der vergangenen Geschehnisse und dem Abschluss einer weniger geistreichen Pointe. Ich war in den letzten Tagen sehr angeschlagen. Mit einer ordentlichen Grippe lag ich steif im Bett und konnte kaum die Augen öffnen, weil selbst die Augen vom Fieber heiß anliefen und sie bei jedem Wimpernschlag tränten. Da ich nur … Meine ungesunde Wahrnehmung zum Körper weiterlesen

Die Angst, über seinen Schmerz zu reden

Warum fürchten wir, uns einem Menschen zu öffnen? Warum bleiben so viele Gedanken unausgesprochen und werden mit niemandem geteilt? Warum schleppen wir die Last ganz alleine und geben uns sogar damit zufrieden? Natürlich kenne ich die Antwort, denn die Frage war rhetorisch gemeint. Es ist so, als würde man unbekleidet die Tür zur Arktis öffnen. … Die Angst, über seinen Schmerz zu reden weiterlesen