Es gibt kein „perfekt“! – EveryBODY is different

In dem 10. Türchen meines Adventskalenders steht folgender Spruch:

EveryBODY ist different.

Die Anspielung in dem ersten Wort sehen wir alle. Jeder Körper ist anders. Unsere Körper haben unterschiedliche Größen, unterschiedliche Formen und unterschiedliche Farben. Selbst eineiige Zwillinge lassen sich nicht gleichstellen, denn auch sie haben ihre individuellen Merkmale. Kurz gesagt: Es gibt keinen perfekten Körper.

Niemand von uns hat einen Körper, der von Natur aus dem Ideal entspricht.

Ich glaube, dass die meisten Menschen hin und wieder vergessen, dass ALLE Menschen immer etwas nachhelfen, um sich wohler und schöner zu fühlen. Zum Beispiel mit Schminke, Frisuren, Rasuren, Fitness und Diäten. Niemand von uns ist von Geburt an durch und durch „perfekt“ gewesen. Auch Models haben ihre äußeren und inneren Narben, die sie genau wie der Rest von uns, zu verdecken versuchen. Auch sie versuchen sich dem Ideal anzupassen und sind in den Zwängen gefangen.

Das Ideal versucht uns die Individualität zu rauben. 

Stattdessen sollen wir wie am Fließband vereinheitlicht werden. Und je weniger wir das tun, desto höher ist die Chance, für unser Aussehen diskriminiert zu werden. Deshalb ist es niemandes Schuld, das Schönheitsideal bewusst anzustreben. Schönheit öffnet ja bekanntlich wirklich Türen. Doch bei all diesem Streben vergessen wir Folgendes:

EveryBODY is different.

Egal, wie sehr wir uns bemühen, wir werden nie alle den gleichen Körper haben. Rein anatomisch ist das unmöglich. Deshalb könnten wir auch gleich aufhören, ideale Körper anzustreben, und stattdessen den eigenen akzeptieren. Wir sind nun mal alle unterschiedlich und unsere Körper sind es auch. Ich finde das wirklich schön.

Und inzwischen mag ich meinen Körper wirklich! Nicht alles, da bin ich ehrlich, aber sehr, sehr viel. Und ich verabschiede mich immer mehr von dem Gedanken, ihn zwanghaft ändern zu wollen.

Noch ein letztes Mal: EveryBODY ist different! ♥

PS.: Mehr zum Thema findet ihr in meinem Beitrag Warum will ich das alles? – Schönheitsideale reflektieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s