„Er isst viel weniger als ich!“ – Portionen mit anderen vergleichen als Trigger für Essstörungen

Für die Heilung ist es wichtig, auf sein eigenes Körpergefühl zu hören, und dem Körper genau das zu geben, wie er braucht. Allerdings ist mir aufgefallen, das mir dabei eines im Weg steht. Das Vergleichen meiner Portion mit der anderer.

„Ich muss nicht alles an mir toll finden“ – Die wahre Bedeutung von Body Positivity

Dellen, Falten oder Pickel gehören zum Menschen und sind nichts, wofür man sich schämen muss. Aber darf ich deshalb nichts mehr an mir ändern wollen? Ich möchte in diesem Beitrag die wahre Bedeutung von Body Positivity aus meiner persönlichen Sicht mit euch teilen. Nicht alle haben "den" Idealkörper. Und doch sind alle Körper "richtig". Body … „Ich muss nicht alles an mir toll finden“ – Die wahre Bedeutung von Body Positivity weiterlesen

Manchmal wird es erst schlimmer, bevor die Besserung eintritt – Fear Food überwinden

Vieles im Leben erfordert Kontrolle, so auch das Essen. Aber da Essstörungen von ständiger Kontrolllosigkeit gezeichnet werden, möchte ich euch einen motivierenden Impuls weitergeben, der besagt, dass es manchmal erst schlimmer wird, bevor die Besserung eintritt. Vor allem bei Fear Food. Vielleicht kennt ihr das Phänomen aus persönlichen Erfahrungen. Ein ähnliches Beispiel ist für mich … Manchmal wird es erst schlimmer, bevor die Besserung eintritt – Fear Food überwinden weiterlesen

Warum ihr nach der Weihnachtszeit trotzdem nicht mit dem „Naschen“ aufhören solltet

Viele haben die Weihnachtszeit mit einer großen Schlemmerei verbracht. Aber das bedeutet nicht, dass ihr euch jetzt sämtlichen Diäten zuwenden solltet - im Gegenteil. Ich möchte euch hier erklären, warum ihr nach der Weihnachtszeit trotzdem nicht mit dem "Naschen" aufhören solltet. Die Weihnachtszeit ist eine Essenszeit. Von Spekulatius bis hin zu Lebkuchen und Marzipankartoffeln, sind … Warum ihr nach der Weihnachtszeit trotzdem nicht mit dem „Naschen“ aufhören solltet weiterlesen

Schluss mit dem „Aufrechnen“ – Denk nicht an gestern und an all das, was du gegessen hast!

Für das 20. Türchen meines Adventskalenders erwartet euch folgende Botschaft: Hör auf, das gestrige Essen aufzurechen. Vielleicht ist dieses Phänomen einigen völlig unbekannt, vielleicht wissen andere ganz genau, wovon die Rede ist. Obwohl eine Essstörung und Mathe wenig gemein haben, wird bei der Essstörung trotzdem eine Menge gezählt und gerechnet: das Gewicht, die Kalorien, die Rückschläge... … Schluss mit dem „Aufrechnen“ – Denk nicht an gestern und an all das, was du gegessen hast! weiterlesen