Jahresrückblicke, Jahresvorsätze, und Jahresabschiede

Ich weiß, es ist albern, denn mir ist klar, dass die Welt morgen keine andere sein wird. Dennoch freue ich mich sehr darauf, 2021 endlich den Rücken zu kehren. Klingt ziemlich pessimistisch, was vielleicht auch den falschen Eindruck erweckt, denn im Grunde geht es mir eher darum, Abschied von den letzten zwei Monaten zu nehmen. … Jahresrückblicke, Jahresvorsätze, und Jahresabschiede weiterlesen

Bad Boys sind heiß, aber Bad Girls zickig? Warum in der Buchwelt nach wie vor zu wenig Gleichberechtigung herrscht

Hello und willkommen zu meinem ersten Post der Rubrik „Schreiben“! Da mein Blog längst nicht mehr nur Essstörungen behandelt, hatte ich die Idee, auch mehr zum Thema Schreiben zu bloggen. Heute mit einem ganz besonderes Thema, nämlich dem Phänomen, dass Bad Boys heiß sind, aber Bad Girls, die es den Bad Boys gleichtun als Zicken … Bad Boys sind heiß, aber Bad Girls zickig? Warum in der Buchwelt nach wie vor zu wenig Gleichberechtigung herrscht weiterlesen

Der Novemberblues, der schon wieder reinkickt …

Eigentlich teile ich es nur noch ungern öffentlich, wenn es mir psychisch nicht so gut geht. Ich habe nämlich immer Angst, dass ich dann zu viel „negative Energie“ verströme und andere sensible Seelen unerwartet runterziehe. Aber da ich in den letzten Tagen vermehrt das Gefühl hatte, dass es sehr, sehr vielen ähnlich geht, habe ich … Der Novemberblues, der schon wieder reinkickt … weiterlesen

Essstörungen und Scham:  Darüber schreiben statt sprechen – Gastbeitrag von Laura Späth

Neulich habe ich euch das wundervolle Buch "About Shame" von Laura Späth vorgestellt! Sie selbst hat ebenfalls eine Essstörungsvergangenheit und erklärt euch im heutigen Gastbeitrag, warum es trotz der tiefen Scham, die mit der Krankheit einhergeht, trotzdem wichtig ist, über sie zu reden! Warum sprechen, wenn ich darüber schreiben kann? Schreiben über die Essstörung. Wie … Essstörungen und Scham:  Darüber schreiben statt sprechen – Gastbeitrag von Laura Späth weiterlesen